Gesicht

Kaum etwas ist so wichtig wie unser Gesicht: Identität, Selbstbewusstsein, Emotionen, erster Eindruck - für all dies ist das Gesicht entscheidend. Jedes Gesicht ist einzigartig und daran sollte auch gar nichts verändert werden. Wenn jedoch eine markante Nase oder abstehende Ohren dazu führen, dass Sie sich in Ihrer Haut nicht mehr wohl fühlen, kann durch einen relativ kleinen Eingriff eine Korrektur vorgenommen werden ohne dabei gleichzeitig Ihre Persönlichkeit zu verändern.

Augenlidkorrektur

Sogenannte Schlupflider und hängende Unterlider sind Merkmale, die das Gesicht alt und müde wirken lassen

Auch das Gesichtsfeld kann durch hängende Lider eingeschränkt werden. Aber nicht nur im Alter neigen Menschen dazu, Schlupflider zu bilden. Dieses Problem kann, bei entsprechender Veranlagung, bereits in einem relativ jungen Alter, ab etwa 30 Jahren entstehen. Abhilfe schafft eine Lidstraffung.

Weitere Informationen

Nasenkorrektur

Die Rhinoplastik zählt zu den technisch anspruchsvollsten Eingriffen der plastischen Chirurgie

Es gibt keine "Standard Nase" in der Plastischen-Chirurgie. Die Analyse des Patienten und insbesondere seines Gesichts ist vorrangig. Die Nase soll harmonisch dem Rest des Gesichts und dem Charakter der Person angepasst werden.

Weitere Informationen

Facelift und Fadenlifting

Der erste Eindruck ist entscheidend

Untersuchungen im psychologischen Bereich zeigen, dass, wenn zwei Personen sich zum ersten Mal begegnen, besondere interaktive Prozesse und Dynamiken in Bewegung gesetzt werden. Die ersten 4 bis 5 Minuten sollen die wichtigsten sein. Je nachdem, ob wir positiv oder negativ beeindruckt werden, wird der erste Eindruck jede folgende Beurteilung dieser Person in Punkto Leistungsfähigkeit, Vitalität und Dynamik beeinflussen.

Weitere Informationen Facelift Weitere Informationen Fadenlifting

Ohrkorrektur

Auffallend abstehende Ohren sollten bereits im Vorschulalter korrigiert werden

Die häufigste Ursache für abstehende Ohren ist eine fehlende oder unzureichende Falte im Bereich des oberen Drittels der Ohrmuschel.
Abstehende Ohren können Anlass zur Verspottung sein und werden von den Betroffenen nach Möglichkeit versteckt. Aus diesem Grund sollte eine Ohrkorrektur bereits im Vorschulalter durchgeführt werden.

Weitere Informationen